wissen.de Artikel

Tipps und Tricks rund um den Schulranzen

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Marktforschungsergebnisse belegen jedoch, dass Eltern konkrete Vorstellungen haben, wie sie im breiten Angebot verschiedenster Schultaschen die beste für ihr Kind finden: Qualität, Sicherheit, Ergonomie und Gewicht sind für Erwachsene die wichtigsten Entscheidungskriterien beim Ranzenkauf. Kinder interessiert dagegen hauptsächlich das Design und die Ausstattung. Wenngleich die ausschlaggebenden Argumente für oder wider diese oder jene Tasche individuell verschieden sind, gibt es doch einige allgemeingültige, nützliche Informationen.

Tipps für den Kauf

  • Auf das Eigengewicht des Ranzens achten. Je weniger er selbst wiegt, umso eher lässt sich auch das Idealgewicht für gepackte Schultaschen - zehn Prozent des Körpergewichtes - einhalten.
  • Ranzen in stabiler Kastenform bevorzugen. Diese bieten nicht nur besten Schutz für den Inhalt der Tasche, sondern erlauben auch eine symmetrische Packweise für wirbelsäulenschonendes Tragen.
  • Schultaschen mit anerkannten Gütesiegeln und Sicherheitszertifikaten den Vorrang geben. Das DIN 58124-Zeichen besagt, dass der Ranzen grundsätzlich den in der Norm festgelegten Qualitäts- und Sicherheitsstandards entspricht. Für die garantierte Einhaltung der Schulranzen-DIN steht darüber hinaus das TÜV/GS-Zeichen.
  • Ranzen in hellen Farben - unbedingt in fluoreszierendem Orange - mit möglichst vielen reflektierenden Flächen wählen. Am besten mit einer eigenständigen Lichtquelle. So sind die Kinder im Straßenverkehr, besonders in der dunklen Jahreszeit, aber auch tagsüber, besser zu sehen auch wenn kein direktes Licht auf die Reflektoren fällt.
  • Das Kind den Ranzen Probetragen lassen und überprüfen, ob er richtig auf dem Rücken sitzt. D.h., dass der Ranzen oben mit den Schultern abschließt, nicht viel breiter als die Schultern des Kindes ist und am Rücken anliegt. Außerdem muss das Kind die Tragegurte problemlos allein verstellen können.
  • Bei der Motivwahl das Kind entscheiden lassen, schließlich soll es die Schultasche gern tragen.

Das könnte Sie auch interessieren