wissen.de Artikel

Verkannt, vergessen, verpasst

Wer hat das Auto erfunden: Gottlieb Daimler, Karl Benz, Richard Trevithick oder Nicolas Joseph Cugnot? Schwierig! Wer die Glühbirne: Thomas Alva Edison, Joseph W. Swan oder doch Heinrich Goebel? Etwas leichter?
Und wer das Flugzeug: Otto Lilienthal, die Brüder Wright oder vielleicht Gustave Whitehead? Bestimmt ganz leicht! Dieses Spiel könnte man fast beliebig fortsetzen. Bei sehr vielen Erfindungen käme dann eine ähnliche Antwort heraus wie bei den drei Fragen oben nämlich in der Art: “Eigentlich keiner, eigentlich alle. So einfach kann man das nicht sagen.

So einfach ist das nicht

The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.

Edison hat die Glühbirne genauso wenig erfunden wie die Wrights das Flugzeug und Daimler das Automobil. Wie die anderen Erfinder waren sie an der epochalen Entwicklung beteiligt. Vielleicht haben sie das größte Verdienst daran, vielleicht haben sie der Erfindung mit ihrer Arbeit erst zum Durchbruch verholfen darüber ließe sich trefflich streiten , aber auf keinen Fall haben sie die epochale Erfindung allein gemacht.

The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.

Bis eine Erfindung sich durchsetzt, hat sie nämlich meist eine lange Entwicklung hinter sich. Die berühmten Erfinder versammeln somit hinter sich eine Heerschar von Verkannten, Gescheiterten, Vergessenen. Und es schmälert die Leistung der Berühmten keineswegs, wenn man feststellt, dass sie im Unterschied zu ihren weniger bekannten oder gänzlich unbekannten Kollegen und Konkurrenten vor allem auch das Glück hatten, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort das Richtige getan zu haben.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren