wissen.de Artikel

Webmaster/in

Ein Beruf für Computerfreaks

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Webmaster ist der Generalist unter den Internet-Spezialisten. Er plant, installiert und pflegt die technischen Abläufe, die hinter einem Web-Angebot stecken. Er richtet Betriebssysteme bzw. Server-Komponenten ein und konfiguriert diese. Dabei erstellt er auch kleine Scripte und Applikationen für die Website, um deren Navigation komfortabler zu machen. Der Webmaster muss die interaktiven Elemente und Inhalte erst prüfen, bevor diese den Nutzern zur Verfügung stehen. Er überwacht und verbessert die Benutzerfreundlichkeit der Webseite und bearbeitet Anfragen zum Web-Angebot bzw. Störungsmeldungen. In seiner Funktion arbeitet er eng mit Kunden, Content-Managern, Producern und Datenbankentwicklern zusammen.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Mögliche Arbeitsfelder sind alle öffentlichen und privaten Unternehmen, die Webseiten für das Inter- oder Intranet publizieren, insbesondere aber E-Learning- und E-Commerce-System-Anbieter, E-Commerce-Anwender sowie Online-Agenturen. Da das Internet immer größere Verbreitung und Einsatzmöglichkeiten findet, sind die Arbeitsmarktchancen in diesem Beruf sehr gut. Internet-Spezialisten gehören zu den meistgesuchten EDV-Profis weltweit.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Es gibt eine Vielzahl Internet-bezogener Berufsbilder, zu denen sich ein Webmaster fortbilden kann. Iin der Regel kann das durch weiterführende Kurse oder ein Studium der Informatik geschehen. Dazu gehören zum Beispiel der Web-Business Manager, der Web-Designer oder der Internetsicherheitsspezialist.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufsbilder sind der Netzwerk-Manager und der Netzwerk-Administrator, der Content-Manager oder der Web-Designer.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Persönlich sind hohe Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit nötig. Neben HTML sind eine oder mehrere Programmierhochsprachen (z.B. Java) nachzuweisen, ebenso die Kenntnis von Netzwerken und gängigen Betriebssystemen.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Webmaster ist nicht geregelt. Die Funktion eines Webmasters können sowohl Seiteneinsteiger mit entsprechenden IT-Kenntnissen oder Absolventen der neuen IT-Berufe (IT-Systemkaufmann etc.) wahrnehmen. Die "webmasters akademie" in Zweibrücken bietet als autorisiertes Trainings- und Prüfungszentrum des Europäischen Webmasterverbandes Webmasters Europe (WE) einen neunmonatigen Lehrgang zum Webmaster an.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren