wissen.de Artikel

wissen.de ist Website des Jahres 2012

Das Wissensportal wissen.de ist am 5. Dezember 2012 in Berlin als "Website des Jahres 2012" in der Kategorie Bildung ausgezeichnet worden. Und zwar als "Beste" und als "Beliebteste" Website in dieser Kategorie. Bis zum 2. November 2012 konnte das deutsche Publikum seine Meinung zur Qualität von wissen.de und den anderen Nominierten mitteilen. Nun sind die Stimmen ausgezählt und die Gewinner wurden bekannt gegeben. Wir sagen allen unseren Nutzern und Fans ein großes, großes Dankeschön für die Unterstützung!
aus der wissen.de-Redaktion

wissen.de ist die Beste und beliebteste Website des Jahres 2012 in der Kategorie Bildung

Tolle Nachrichten für die Redaktion und das Team von wissen.de, dem Wissensportal im deutschsprachigen Raum. Die im März 2012 komplett neu gelaunchte Website wurde bei der Publikumswahl zur "Website des Jahres 2012" in der Kategorie Bildung als "Beste" und als "Beliebteste" Website des Jahres ausgezeichnet. Wir konnten uns gegen andere Schwergewichte wie die Bundeszentrale für Politische Bildung, die Wörterbuchcommunity leo.org oder auch den Bildungsserver durchsetzen. Insgesamt zehn Websites kandidierten in der Kategorie Bildung.

Die „Website des Jahres“ ist die größte, in einer öffentlichen Wahl ermittelte, jährliche Auszeichnung von Websites und wird seit 2004 von MetrixLab, einem unabhängigen Online-Marktforschungsunternehmen, durchgeführt.

 

Wie wurde abgestimmt?

Das deutsche Publikum konnte für seine bevorzugten Websites abstimmen und die Qualität der Websites bewerten. In jeder Kategorie gibt es dann zwei Gewinner. Die Website mit der höchsten qualitativen Bewertung wird die Auszeichnung zur Besten Website gewinnen. Der Preis für die beliebteste Website geht an die Website mit den meisten Stimmen. Die Website mit der besten relativen Bewertung innerhalb einer Kategorie wird der Gesamtsieger der Website des Jahres-Abstimmung.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren