wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Gala

Festkleidung
aus
span.
gala „Festkleid, festliche Ausschmückung; Hoffest“, entweder aus
arab.
il'a, urspr. „Kleidungsstück“, dann „Ehrengewand“, das von Herrschern als Gunstbeweis verschenkt wurde, oder aber roman. Ursprungs (vgl.
frz.
galer „sich erfreuen“)
[Info]
Gala
Die Gala als solche ist die Festkleidung ein Wort, das im 17. Jahrhundert aus dem
span.
gala „Staatskleidung, Festkleid, festliche Ausschmückung“ entlehnt wurde. Für dieses Wort wiederum gibt es zwei mögliche Quellen das
arab.
il'a, in der Bedeutung „Ehrengewand (als herrschaftlicher Gunstbeweis)“ oder das
frz.
Verb galer „sich erfreuen“ bzw. das altfrz. Substantiv gale „Vergnügen“, das im Deutschen im frz. Lehnwort galant „liebenswürdig“ konserviert ist. Das Prunkvolle der Gala, das auch im ital. gala „Pracht; Empfang“ anklingt, zeigt sich nicht nur, wenn man sich in Gala wirft (eine im 19. Jahrhundert entstandene Wendung, die das Gleiche wie sich in Schale werfen „sich festlich kleiden“ bedeutet). Heute ist die Gala auch ein großer, festlicher Empfang, der nicht selten einen wohltätigen Hintergrund hat (Spendengala). Fußballreporter sprechen auch von einer Galavorstellung, wenn ein Spieler herausragend gut spielt.
Total votes: 0