wissen.de
Total votes: 112
wissen.de Artikel

Jeans: Trend mit langer Geschichte

Wrangler, Levis und Co. sind aus der Alltagskultur nicht mehr wegzudenken - erst recht nicht in dieser Saison. Wichtiger Unterschied: Fiel man in den 1990er Jahren mit einer Denim-Jeans nicht weiter auf, ist das freche Blau heutzutage wieder ein echter Hingucker. Seit Herbst 2001 schraubt sich das lässige Beinkleid in einem Revival immer höher in die Riege der Fashion-Highlights. Sommer 2002 war der vorläufige Höhepunkt einer Trendwelle, die vor 130 Jahren begann.

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Das Top-Thema der Saison

Aus Arbeiterhose wurde Fashion, aus robuster Alltagskluft kreatives Design. Jeans sind heuer vielseitiger denn je. Was früher mit Hosen anfing, ist mittlerweile eine Mode-Kategorie für sich: Blusen und Shirts im Denim-Stil, Jacken, Mäntel - auch knielange Jeansröcke sind angesagt. Der klassische Jeans-Stoff bekennt aber auch Farbe: Rosa, Violett oder Braun ergänzen das bewährte Blau. Mehr denn je ist Jeans das absolute Top-Thema der Saison - und zieht sich quer durch alle Stilrichtungen.

Der große Denim-Trend dieser Tage heißt Vintage: Je abgetragener, älter und ausgebleichter der Stoff aussieht, desto besser. Mit abgeschnittenem Bund und ausgefransten Hosenbeinen wirkt es richtig authentisch. Nur so stellt sich bei Naturburschen und Cowgirls aus der Großstadt das echte "Back to Nature"-Feeling ein. Aufgestickte Ledertaschen, Westernboots und Military-Jacken vervollständigen den Secondhand-Look. Individualität ist Trumpf. Jede Jeans braucht ihre persönliche Note. Sicherheitsnadeln, Strass-Applikationen oder aufgestickten Labels dienen zur Verzierung: Selfmade ist in - einfach nur blau ist out.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 112