wissen.de Artikel

Bleiben Sie stark!

Gerade die kalte Jahreszeit setzt unserem Körper schon mal zu und Erkältungen sind an der Tagesordnung. Um nicht nur Aspirin zu schlucken, sondern gleich auch etwas für Ihre Gesundheit zu tun, verraten wir Ihnen, welche Vitamine und Nährstoffe Sie jetzt besonders benötigen.

aus der wissen.de-Redaktion

Vorsorglich: gesund essen!

Gesunder Tee
mev, Augsburg
Wer jetzt denkt, dass Lebensmittel mit viel Vitamin C ausreichen, hat leider unrecht. Jahrzehntelang wurde über die Bedeutung von Vitamin C für die körpereigene Abwehrkraft debattiert. Jetzt ist klar: Vitamin C kann Erkältungssymptome lindern, aber einer Erkältung leider nicht vorbeugen. Jedoch ist eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C natürlich wichtig. Denn es schützt uns beispielsweise vor Infektionen, indem es die weißen Blutkörperchen befähigt, Bakterien abzubauen.

Im Grunde reicht es, Vitamin C mit der Nahrung aufzunehmen. Doch in welchem Gemüse und in welchem Obst verbirgt sich Vitamin C? Greifen Sie gerade im Herbst und Winter mal wieder zu Kohl. Aber Vorsicht bei der Zubereitung: Vitamin C gehört zu den instabilsten Vitaminen und wird beim Kochen leicht zerstört. Versuchen Sie also einmal einen Rotkohlsalat mit Mandarinen oder gedünsteten Rosenkohl mit gerösteten Maronen.


Eingeschränkte Vitamin-C-Aufnahme

Besonders Raucher sollten auf ihre Vitamin-C-Zufuhr achten, da Nikotin die Vitamin-C-Speicher leert. Der regelmäßige Genuss von Alkohol verhindert übrigens, dass das Vitamin überhaupt aufgenommen wird. Greifen Sie in der Erkältungszeit also lieber zu einem heißen Tee als zu einem Glühwein.


Sekundäre Wunderstoffe

Denn auch im Tee stecken Wunderstoffe, die eine gesundheitsfördernde Wirkung auf das Immunsystem haben sollen: Flavonoide. Die Flavonoide gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, auch Phytochemikalien genannt. Sekundäre Pflanzenstoffe sind schützende Substanzen, die in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten sind. Flavonoide können das Wachstum von Bakterien und Viren sowie Pilzen unterdrücken. Sie sind neben grünem und schwarzem Tee auch in Äpfeln, Birnen, Trauben, Pflaumen, Zwiebeln und Grünkohl enthalten: Also alles heimische Obst- und Gemüsearten, die auch im Herbst und Winter bei uns zu bekommen sind.

Erfahren Sie mehr über Nahrungsergänzung bei Sainte Beauté. Zu AktivColostrum von Sainte Beauté

Das könnte Sie auch interessieren