Daten der Weltgeschichte

25. 4. 1974

Portugal

Mit dem Einmarsch von Truppen der Oppositionsgruppe „Bewegung der Streitkräfte“ in Lissabon beginnt ein Militärputsch, der zum Sturz des diktatorischen Regimes unter Marcelo José Das Neves Alves Caetano führt. Als bekannt wird, dass Caetano kapituliert hat, werden die Putschisten von der Bevölkerung begeistert empfangen. Unter Junta-Führer General António Sebastião Ribeiro de Spínola wird eine demokratisch orientierte Regierung aufgestellt. Am 30. 9. muss Spínola auf Druck der linksgerichteten Militärs zurücktreten. Nachfolger wird Generalstabschef Francisco da Costa Gomes.

Vulkan, Vulkanausbruch
Wissenschaft

Signale aus der Tiefe

Im Untergrund der Eifel geht es nicht so ruhig zu, wie es scheint. Geophysiker schätzen die Gefahr eines Vulkanausbruchs mithilfe zahlreicher Messmethoden ein. von KLAUS JACOB Wer in die Eifel fährt, denkt kaum an ein aktives Vulkangebiet. In dem Gebirge westlich von Koblenz gibt es keinen beeindruckenden Vulkankegel wie den Ätna...

Autos auf einer überfluteten Straße
Wissenschaft

Neuer Risiko-Index sagt lokale Sturzflutgefahr voraus

Extremwetterereignisse wie Platzregen werden immer häufiger, mit teils verheerenden Folgen, wie zuletzt die Überschwemmungen in Süddeutschland zeigten. Forschende haben daher nun eine Art Warnampel für Starkregen entwickelt. Der Index berücksichtigt neben Wetterdaten auch die lokale Bebauung und natürliche Gegebenheiten, um die...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon