wissen.de
Total votes: 164
wissen.de Artikel

Die Wirtschaftsmacht der G8

Auf dem Gipfel in Heiligendamm treffen die einflussreichsten Staatenlenker aufeinander. Ihre Länder spielen im internationalen Handel eindeutig die Hauptrollen und gehören dementsprechend zu den reichsten der Welt. Ganz groß sind sie allerdings auch bei den CO2-Emissionen. Eher klein dagegen bei den Bevölkerungszahlen. Und bei dem Engagement für Entwicklungshilfe gehen die Einschätzungen, ob es sich dabei um viel oder wenig handelt ohnehin weit auseinander.

Die Größen im BIP

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Grafiken zu Bevölkerungsstärke und Wirtschaftsmacht der G8, G8-Staaten, Gipfel, G8-Gipfel, Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, Wirtschaft, Weltwirtschaft, Grafik, Statistik

Diese Abbildung vom Statistischen Bundesamt (www.destatis.de) informiert über die Bevölkerungsstärke und die Wirtschaftsmacht der "Gruppe der Acht".

2006 lebten in den G8-Staaten rund 870 Millionen Menschen und damit nur 13 Prozent  der rund 6,6 Milliarden Menschen. Dem stand ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) der G8-Staaten von 29,1 Billionen US-Dollar oder 60 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung von geschätzten 48,1 Billionen US-Dollar gegenüber. Das BIP der G8-Staaten war 2006 mehr als doppelt so hoch wie das der Europäischen Union (EU-25) mit 14,3 Billionen US-Dollar. Allein die Vereinigten Staaten erwirtschafteten ein BIP von 13,2 Billionen US-Dollar und damit 45 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung der G8-Länder. Der Anteil Deutschlands lag mit 2,9 Billionen US-Dollar bei 10 Prozent. Nach den Vereinigten Staaten und Japan (4,4 Billionen US-Dollar oder 15 Prozent) war Deutschland die drittgrößte Wirtschaftsmacht unter den G8-Staaten.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Michael Fischer, wissen.de/Quelle: Statistisches Bundesamt
Total votes: 164