wissen.de Artikel

Ein Fest für die Kinder der Welt

Für alle, die schon voller Ungeduld auf das Christkind warten, unser Dezember-Tipp: Bei einem Besuch auf dem Christkindl-Markt vergeht die Zeit wie im Flug! Lasst euch im weihnachtlichen Lichterglanz Kinderpunsch und Lebkuchen schmecken. Vielleicht findet ihr auch gleich ein paar hübsche Kleinigkeiten für Eure Freunde oder Familie: Bunte Murmeln, Kräutertee, ein warmer Schal ... Oder haltet einfach die Augen offen. Ihr entdeckt bestimmt eine Menge schöner Sachen zum Selbermachen.

Christkind im Internet

Weihnachtsmärkte gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Der älteste und bekannteste ist der Nürnberger "Christkindlesmarkt". Dort tritt jedes Jahr das Christkind auf. Allerdings nicht höchstpersönlich, da es im Dezember ja ziemlich wenig Zeit hat. Stattdessen legt ein Mädchen goldene Locken, Krönchen und Engelsflügel an.

Alle zwei Jahre wählt die Weihnachtsstadt Nürnberg das neue Christkind aus einer großen Zahl von Bewerberinnen. Wer mag, kann sogar seine Stimme im Internet abgeben. Die Gewinnerin eröffnet den Markt feierlich mit den Worten:

"Die Kinder der Welt und die armen Leut',
Die wissen am besten, was Schenken bedeut't.
Ihr Herrn und Frau'n, die Ihr einst Kinder wart,
Seid es heut' wieder, freut Euch in ihrer Art."

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren