wissen.de Artikel

Antoni Gaudí

Auf Schritt und Tritt begegnet der Besucher von Barcelona heute dem bedeutendsten spanischen Baumeister, wenn er auf den breiten Straßen durch die katalanische Hafenstadt flaniert: Die in ihren Formen frei gestalteten Wohnhäuser und die Kathedrale von Antoni Gaudí sind Wahrzeichen der Metropole am Mittelmeer. 2002 feiert Barcelona das Gaudí-Jahr. Der heute weltberühmte Architekt und Bildhauer, Maler und Kunsthandwerker wurde zu Lebzeiten allerdings heftig angegriffen und verspottet. Am 25. Juni 1852 wurde der Sohn eines Kupferschmieds bei Reus, einem Landstädtchen südwestlich von Tarragona, geboren.

Revolutionär auch nach 100 Jahren

Meister moderner Architektur: Antoni Gaudí
dpa

Von “steinernen Missgeburten und “obszönen Knollen sprechen noch bis in die Mitte des vorigen Jahrhunderts einzelne Kunstkritiker bei der Beurteilung von Gaudís Arbeiten. Sie sehen nur den Exzentriker, den Symbolisten. Doch inzwischen ist er in seiner überragenden Bedeutung für die moderne Architektur unbestritten: Die neue Art des Bauens, die wirkungsvolle Raumkonzeption, der kreative Einsatz von Licht, Farbe und Dekor sind international anerkannt.

Gaudí gilt als Erfinder neuer Ausdrucksmöglichkeiten und neuer Konstruktionstechniken und damit als einer der Protagonisten zeitgenössischer Baukunst. Norman Foster, führender Vertreter der Hightech-Architektur unserer Tage, sagt: “Gaudís Methoden sind auch nach einem Jahrhundert noch revolutionär.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren