wissen.de
KALENDER
München: Die Hypo-Vereinsbank und die italienische Großbank Uni-Credito einigen sich auf eine Fusion geeinigt. Uni-Credito bietet für die Übernahme der zweitgrößten deutschen Privatbank 15,4 Mrd. in Form eigener Aktien. Mit der Übernahme entsteht der neuntgrößte Bankkonzern Europas mit einer Bilanzsumme von über 730 Mrd. einem Börsenwert von über 40 Mrd. Von den 127 000 Mitarbeitern sollen bei der Fusion 9200 gehen, der Großteil davon in Osteuropa.