wissen.de
KALENDER
Der Handelsvertragskonflikt zwischen Serbien und Österreich-Ungarn wird vorläufig beigelegt. Serbien genehmigt die Vorschläge der Donaumonarchie bis zum Zustandekommen eines endgültigen Vertrags. Danach wird gegenseitig Meistbegünstigung gewährt, alle Repressionsmaßnahmen werden außer Kraft gesetzt.