Lexikon

Ausdehnung

Wärmelehre
Volumenvergrößerung der Materie bei Temperaturerhöhung; beruht z. B. bei Gasen darauf, dass Moleküle bei höheren Temperaturen größere Geschwindigkeit haben und daher mehr Raum beanspruchen. Die Ausdehnung nimmt im Allgemeinen linear mit der Temperatur zu, so dass die Vergrößerung eines Körpers bei bestimmter Temperaturerhöhung mit Hilfe eines Ausdehnungskoeffizienten, der eine Materialkonstante ist, berechnet werden kann. Wärmeausdehnung.
Im Eis sind Mammutleichen gut konserviert (Illustration). ©Colossal Biosciences
Wissenschaft

Wiederauferstehung der Tiere

Als Mammut und Beutelwolf ausstarben, hinterließen sie Lücken im Ökosystem. Mit moderner Genchirurgie könnten Forscher Nachbildungen erschaffen.

Der Beitrag Wiederauferstehung der Tiere erschien zuerst auf...

Raumstation
Wissenschaft

Weltraumbier, Betonmischer im All und tote Froscheier

In der Nähe von Luzern gibt es ein spezielles Labor: Es macht Experimente weltraumtauglich und begleitet ihre Realisierung im All. von ALEXANDRA VON ASCHERADEN In gut 400 Kilometer Höhe umkreist die Internationale Raumstation (ISS) mit 27.600 Kilometer pro Stunde die Erde. Sie ist so groß wie ein Fußballfeld. Obwohl international...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon