Lexikon

Benglen

Landschaft am Unterlauf von Ganges und Brahmaputra und in deren Delta, politisch seit 1947 zu Indien (Westbengalen) und Ostpakistan (Ostbengalen, bis 1971, seitdem Bangladesch) gehörend; feuchtheiß, stark beregnet und häufig überschwemmt, sehr fruchtbar, das am dichtesten besiedelte Gebiet Indiens; die Bevölkerung lebt überwiegend auf dem Land, nur zu 10% in Städten (hauptsächlich im indischen Kolkata und in dem zu Bangladesch zählenden Dhaka); Reis- und Juteanbau. Das buddhistische Land wurde um 1200 von Muslimen erobert und gehörte seit 1576 zum Großmogul-Reich, seit 1757 unter britischer Herrschaft; mit der Unabhängigkeit Indiens geteilt in den indischen Bundesstaat Westbengalen (Hauptstadt Kolkata) und Ostpakistan.
Dunkelflaute, Netz, Strom
Wissenschaft

Die Furcht vor der Dunkelflaute

Kein Wind, kaum Sonnenlicht – das Schreckgespenst der erneuerbaren Energiequellen. Wie stark ist die Sicherheit der Stromversorgung tatsächlich gefährdet?

Der Beitrag Die Furcht vor der Dunkelflaute erschien zuerst auf...

Bakterien, Desinfizieren, Quecksilberdampflampe
Wissenschaft

Hochwirksam desinfizieren

Neue ultraviolette Leuchtdioden können Viren, Bakterien und andere Keime in Gebäuden, Wasserleitungen und sogar an Patienten unschädlich machen. von DIRK EIDEMÜLLER Schon seit geraumer Zeit schlagen Mediziner weltweit Alarm. Der übermäßige Einsatz von Antibiotika sowohl in der Massentierhaltung als auch bei ungefährlichen...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon