wissen.de
Total votes: 35
LEXIKON

Ein Mann sieht rot

  • Deutscher Titel: Ein Mann sieht rot
  • Original-Titel: DEATH WISH
  • Land: USA
  • Jahr: 1974
  • Regie: Michael Winner
  • Drehbuch: Wendell Mayes, nach einem Roman von Brian Garfield
  • Kamera: Arthur J. Ornitz
  • Schauspieler: Charles Bronson, Vincent Gardenia, William Redfield, Hope Lange
Selbstjustizfilme haben Anfang der 70er Jahre Konjunktur: Schon Clint Eastwood als »Dirty Harry« (1971) oder Gene Hackman in »Brennpunkt Brooklyn« (1971) traten auf eigene Faust gegen ihre Widersacher an. Was jedoch Hauptdarsteller Charles Bronson in »Ein Mann sieht rot« bietet, übertrifft an krimineller Eigeninitiative alles bisher Gesehene.
Der New-Yorker Architekt Paul Kersey wird zum einsamen Rächer, als drei jugendliche Täter Frau und Tochter vergewaltigen, seine Frau stirbt und die Tochter aus ihrem Koma nicht mehr erwacht. Die Polizei ist hilflos, und so greift Kersey selbst zur Waffe. Immer wieder versucht er planlos, jugendliche Rowdys zu provozieren, um sie anschließend zu erschießen.
Bronsons gnadenlose Selbstjustiz bringt die Gemüter der Kritiker zum Kochen; angesichts der hohen Kriminalitätsrate in den USA sehen sie die Gefahr der Nachahmung, weil der Film so eindringlich für Verständnis des Täters wirbt. Dies bestätigt die Reaktion des Publikums, das während der Vorführungen sogar Applaus spendet.
Total votes: 35