wissen.de
Total votes: 22
LEXIKON

Iwans Kindheit

  • Deutscher Titel: Iwans Kindheit
  • Original-Titel: IWANOWO DETSTWO
  • Land: UdSSR
  • Jahr: 1962
  • Regie: Andrej Tarkowskij
  • Drehbuch: Wladimir Bogomolow, Michail Papawa, nach einer Erzählung von Wladimir Bogomolow
  • Kamera: Wadim Jusow
  • Schauspieler: Kolja Burjajew, Walentin Subkow, Jewgeni Scharikow
  • Auszeichnungen: Goldener Löwe Filmfestival Venedig 1962 für Film
Im Zweiten Weltkrieg stoßen sowjetische Truppen auf einen Jungen, der verlangt, den Hauptmann Cholin zu sprechen. Iwans Eltern und Geschwister sind verschollen, er selbst knapp einem Konzentrationslager entflohen. Cholin will ihn auf eine Schule schicken, doch der Junge besteht darauf, bei der Armee zu bleiben. Als Mitglied eines Spähtrupps fällt er in die Hände des Feindes und wird, wie seine Eltern, von den Deutschen hingerichtet.
Der Film gilt als Meisterwerk des Antikriegsfilms. In seinem ersten Film zeigt Tarkowskij mit verfremdeten Traum- und Fantasiesequenzen die Zerstörung einer Kindheit durch den Krieg.
Total votes: 22