wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Karl II.

Karl der Kahle
König der Franken 843877, Kaiser ab 875, * 13. 6. 823 Frankfurt am Main,  6. 10. 877 Avrieux/Arc; Karolinger, Sohn Ludwigs des Frommen; 837 wurde ihm von seinem Vater das mittlere Frankenreich zugesprochen. Nach dessen Tod (840) brach ein Bruderkrieg aus (Karl und Ludwig der Deutsche gegen Kaiser Lothar I.). Lothar musste im Vertrag von Verdun 843 die Westhälfte des Reichs an Karl abtreten. Karl ist somit der erste König „Frankreichs“; er empfing vom Papst die Kaiserkrone 875. Der Versuch, nach Lothars II. Tod (869) auch das Zwischenreich Lotharingien für sich allein zu gewinnen, scheiterte; Karl musste es 870 mit Ludwig dem Deutschen teilen. Auf Erzbischof Hinkmar von Reims gestützt, gab er dem Königtum eine sakral überhöhte Stellung, wodurch er eine besondere Tradition des französischen Königtums bis 1789 begründete.
Total votes: 0