wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

Knoten

Textilindustrie
1. die mechanische Verbindung zweier Fadenenden, z. B. bei erfolgtem Fadenbruch; meist von Hand, z. T. mit automatischen Knotern gemacht. 2. bei der Herstellung der echten Knüpfteppiche (Teppich) die Art der Verschlingung der Flor bildenden Fäden im Untergewebe; am häufigsten der türkische Knoten (Ghiordesknoten, Kleinasien, Kaukasus, Europa außer Spanien) und der persische Knoten (Sennehknoten, Persien, Indien, Turkistan, China).
Total votes: 69