Lexikon

Monarchie

[
griechisch
]
die Staatsform der Alleinherrschaft eines Monarchen (König, Fürst). Hierbei hat sich das System der Erbfolge in einer Familie gegenüber der Bestimmung durch Wahl durchgesetzt. Die Einzelheiten der Erbfolge (mit oder ohne Beteiligung der weiblichen Familienmitglieder, Volljährigkeit, Regentschaft u. Ä.) können entweder durch Gesetz (Großbritannien) oder durch sog. „Hausrecht“ (so in Deutschland bis 1918) festgelegt sein.
Die Monarchie kann eine absolute (d. h. in der Ausübung der Staatsgewalt unumschränkte; Absolutismus) oder eine konstitutionelle (durch die Verfassung beschränkte, mit Zuständigkeitsteilung zwischen Monarch und Regierung, Parlament) sein. Die geschichtliche Entwicklung hat von der absoluten Monarchie zur konstitutionellen geführt (19. Jahrhundert). Jedenfalls weist in den heutigen europäischen Monarchien die Rechtsstellung des Monarchen kaum mehr Unterschiede gegenüber derjenigen eines republikanischen Staatspräsidenten auf. Im System der modernen Staaten erscheint die Monarchie auch nicht mehr als eine Frage der Staatsform, sondern nur noch der Staatsrepräsentanz, d. h. der Gestaltung der Staatsspitze. Die europäischen Monarchien haben wie die Republiken eine demokratische Ordnung, mithin bilden Monarchie und Demokratie keine Gegensätze mehr. Wenn dennoch an der Monarchie festgehalten wird, so in der Überzeugung, dass die Krone ein über den Parteiauseinandersetzungen stehender neutraler Pol sein und damit zur Staatsintegration beitragen kann. Die Monarchie hat sich in Europa gerade dort erhalten, wo der demokratischen Entwicklung kein Widerstand entgegengesetzt wurde. In Ländern außerhalb Europas trägt die Monarchie teils demokratisch-konstitutionelle Züge (z. B. Japan), teils trägt sie noch absolutistische Züge (z. B. in einigen arabischen Staaten).
Migräne, Antikörper
Wissenschaft

Kampf den Kopfschmerzen

Regelmäßige Migräneattacken sollte niemand einfach hinnehmen. Die Forschung hat viele effektive Therapien zur Vorbeugung entwickelt. von SUSANNE DONNER Wenn es wärmer wird und andere endlich mehr Zeit im Freien verbringen, beginnt für Theresa Kühn (Name geändert) eine schlimme Zeit. Sie wickelt ein Tuch um ihren Kopf und setzt...

sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Kreisverkehr

Blut spielt in vielen Mythen und Märchen der Menschen eine große Rolle. „Ruckedigu, Blut ist im Schuh“, gurren die Tauben in Aschenputtel, die Goldmarie muss in den Brunnen hinuntersteigen, um die blutige Spule zu waschen und findet sich als Leibeigene bei Frau Holle wieder, und bei der christlichen Wandlung wird aus dem Messwein...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch