Lexikon

Reuter

Reuter, Fritz
Fritz Reuter
Fritz, niederdeutscher Schriftsteller, * 7. 11. 1810 Stavenhagen,  12. 7. 1874 Eisenach; wurde als Burschenschafter 1833 zum Tod verurteilt, war bis 1840 in Festungshaft; bekannt geworden mit plattdeutschen Scherzgedichten („Läuschen und Rimels“ 18531858) und Verserzählungen („Kein Hüsung“ 1858; „Hanne Nüte“ 1860). Zum großen realistischen Erzähler und versöhnlichen Humoristen wurde er mit seinen autobiografischen Prosawerken: „Ut de Franzosentid“ 1859; „Ut mine Festungstid“ 1862; „Ut mine Stromtid“ 1863/64.
Wasserstoff
Wissenschaft

Ein Stoff zum Staunen

Viele Eigenschaften des Wassers sind nicht grundlegend verstanden. Dabei spielen sie für das Leben auf der Erde eine entscheidende Rolle. Wissenschaftler sind dabei, die Geheimnisse endlich zu lüften. von JAN BERNDORFF Der 13-jährige Erasto Mpemba war etwas spät dran an jenem Schultag im Jahr 1963. Im Fach Naturwissenschaften an...

Bernhard Weigand, Flüssigkeitstropfen
Wissenschaft

Trickreiche Tropfen

Wie Flüssigkeiten tropfen, fesselt Wissenschaftler, denn darin steckt viel komplexe Physik. Und die zu verstehen, hilft bei technischen Anwendungen. von REINHARD BREUER Tropfen sind allgegenwärtig, und sie sind äußerst vielfältig. In Wolken stießen Meteorologen schon auf Exemplare von fast einem Zentimeter Durchmesser. Noch...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch