Lexikon

Tschaikwskij

Pjotr (Peter) Iljitsch, russischer Komponist und Dirigent, * 7. 5. 1840 Wotkinsk, Rep. Udmurtien,  6. 11. 1893 St. Petersburg; 18661877 Lehrer am Moskauer Konservatorium, seit 1887 als Dirigent im In- und Ausland tätig. Sein Schaffen erstreckt sich auf alle Gattungen der Musik; typisch ist die Verknüpfung von Elementen russischer Volksmusik mit westlichem Traditions- und Formbewusstsein. Tschaikowskij schrieb Opern („Eugen Onegin“ 1877/78; „Pique-Dame“ 1890), bedeutende Ballette („Schwanensee“ 1875/76; „Dornröschen“ 1888/89; „Der Nussknacker“ 1892) sowie Orchesterwerke (Sinfonien, Ouvertüre „Romeo und Julia“ 1869/70 und 1880), Kammer- und Klaviermusik, Chorwerke und Lieder; ferner zahlreiche Bearbeitungen, u. a. von Franz Liszt und Wolfgang Amadeus Mozart, sowie musiktheoretische Schriften.
Image
Copyright Issues
Ballett: Der Nussknacker
Der Nussknacker
Szene aus dem Ballett »Der Nusskancker« nach der Musik von Tschaikowskij mit Gelsey Kirkland und Michail Baryschnikow

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z