wissen.de
Total votes: 60
LEXIKON

rban II.

Papst 10881099, Seliger, eigentlich Odo von Châtillon oder Lagery, * um 1035 Châtillon-sur-Marne,  29. 7. 1099 Rom; Mönch und Prior in Cluny, um 1080 Kardinalbischof von Ostia, führte das Reformpapsttum weiter. Auf der Synode zu Clermont 1095 rief er zur Befreiung des Hl. Landes auf und leitete die Kreuzzugsbewegung ein.
Nie verwelkender Ruhm ist euch im Himmelreich gewiss
Nie verwelkender Ruhm ist euch im Himmelreich gewiss
Papst Urban II. rief auf dem Konzil von Clermont (November 1095) zum ersten Kreuzzug auf. Seine Rede zeichnete der Benediktinermönch Robert von Reims auf (Auszüge):

Ihr Volk der Franken, ihr Volk nördlich der Alpen, ihr seid... Gottes geliebtes und auserwähltes Volk, herausgehoben aus allen Völkern durch die Lage eures Landes, den Glauben und die Hochschätzung für die heilige Kirche. An euch richtet sich unsere Rede, an euch ergeht unsere Mahnung... Aus dem Land Jerusalem und der Stadt Konstantinopel kam schlimme Nachricht und drang schon oft an unser Ohr: Das Volk im Perserreich, ein fremdes Volk, eine Brut von ziellosem Gemüt und ohne Vertrauen auf Gott, hat die Länder der dortigen Christen besetzt, durch Mord, Raub und Brand entvölkert und die Gefangenen teils in sein Land abgeführt, teils elend umgebracht; es hat die Kirchen Gottes gründlich zerstört oder für seinen Kult beschlagnahmt...
Wem anders obliegt nun die Aufgabe, diese Schmach zu rächen, dieses Land zu befreien, als euch?...
Aufhören soll unter euch der Hass, schweigen soll der Zank, ruhen soll der Krieg, einschlafen soll aller Meinungs- und Rechtsstreit!
Tretet den Weg zum Heiligen Grab an, nehmt das Land dort dem gottlosen Volk, macht es euch untertan!
Gott gab dieses Land in den Besitz der Söhne Israels; die Bibel sagt, dass dort Milch und Honig fließen. Jerusalem ist der Mittelpunkt der Erde, das fruchtbarste aller Länder, als wäre es ein zweites Paradies der Wonne. Der Erlöser der Menschheit hat es durch seine Ankunft verherrlicht... Diese Königsstadt also, in der Erdmitte gelegen, ... erbittet und ersehnt Befreiung, sie erfleht unablässig eure Hilfe. Vornehmlich von euch fordert sie Unterstützung. Denn euch verlieh Gott, wie wir schon sagten, vor allen Völkern ausgezeichneten Waffenruhm.
Schlagt also diesen Weg ein zur Vergebung eurer Sünden: nie welkender Ruhm ist euch im Himmelreich gewiss.
Als Papst Urban dies und Derartiges in geistreicher Rede vorgetragen hatte, führte er die Leidenschaft aller Anwesenden so sehr zu einem Willen zusammen, dass sie riefen: Gott will es, Gott will es!
Total votes: 60