wissen.de Artikel

Mit der Liebe im Namen

Lebendige Kultur, viele Shoppingmöglichkeiten, eine abwechslungsreiche, trendige Restaurant- und Unterhaltungsszene: Das bietet Ljubljana. Und nur eineinhalb Autostunden südwestlich lockt schon die Adriaküste mit ihren wunderschönen Stränden. Fährt man allerdings eineinhalb Stunden in die entgegengesetzte Richtung, erheben sich die Gipfel der Alpen. Sloweniens Trümpfe spiegeln sich in einer verschiedenartigen Landschaft und lebenslustigen Städte, die individuelle Reize für jeden Reisenden bereithalten. Nur eines ganz gewiss nicht: Massentourismus und Pauschalangebote.

von Michaela Wetter, wissen.de

Ljubljana - die Hauptstadt

Eine verträumte Altstadt hat sie, eine mittelalterliche Burg und allem voran eine unverwechselbare Seele: Sloweniens Hauptstadt Ljubljana.

All das macht sicherlich noch keine Hauptstadt aus. Doch die osteuropäische Metropole hat mehr Charme als vor allem in Westeuropa bekannt ist. Architektonisch vereint sie Barock, Jugendstil und Moderne. Geografisch liegt sie zwischen Alpen und Adria.



Kulinarisch platziert sich Ljubljana zwischen internationaler Spezialitätenküche und traditioneller Landesküche mit mediterranen, alpinen und slawischen Einflüssen.

Kulturell – und das ist das Besondere – vereint sie Musik und Kunst aus aller Welt: Mehr als 10.000 Veranstaltungen und ganze zehn internationale Festivals bereichern jedes Jahr das Leben in der Stadt.


Piran – an der Küste

Die slowenische Adria misst 46 Kilometer – geballter Genuss, geballte venezianische Atmosphäre. Piran gilt als Perle dieser Küste. Das mittelalterliche Städtchen mit seinen schmalen Gassen befindet sich auf einer Halbinsel bis zum Kap Madonna. Pirans Altstadt steht unter Denkmalschutz – und darf nur zu Fuß erkundet werden.

Auf den ersten Blick sticht der Wohlstand der Stadt in Auge. Diesen verdankt Piran seinem erfolgreichen Salzhandel. Geblieben ist ihr außerdem ein von den antiken Salinen geprägtes äußerst mildes Heilklima.


Maribor – in den Alpen

Quirlig ist sie, die zweitgrößte Stadt Sloweniens, die auf rund 260 Meter Höhe am Fuß des Pohorje Gebirges liegt: Maribor. Kein Wunder: Sie ist Universitäts- und Kongressstadt, bietet mit Opernhaus, Theater, Galerien und Museen zahlreiche kulturelle Möglichkeiten und hat sogar ein Kasino. Für den Glamour-Faktor – und den Spaß! In dem Gebäude im "belle époque"-Stil sowie im gut erhaltenen Stadtkern in den Bars, Cafés und Restaurants herrscht ein buntes Treiben bis spät in die Nacht.

Und wer sich nach all der Unterhaltung nach Ruhe sehnt, findet sie bestimmt in den Thermen. Oder er kann direkt in Maribor in eine Seilbahn steigen, um in die Bergwelt des Pohorje zu entschwinden. Romantik pur.



Mehr zu Ljubljana, der Stadt mit der Liebe im Namen unter visitljubljana.si.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren