wissen.de
Total votes: 110
wissen.de Artikel

Paralympics 2002

Im Anschluss an die XIX. Olympischen Winterspiele in Salt Lake City (08. bis 24. Feburar 2002) fand in der Mormonenmetropole ein weiteres Event mit Top-Athleten aus über 36 Ländern statt. Bei den 8. Winter-Paralympics (07. bis 16. März 2002) demonstrierten über 1100 Sportler und Sportlerinnen mit Körper- oder Sinnesbehinderungen erneut, zu welch herausragenden Leistungen sie fähig sind. Nicht zuletzt die deutschen Teilnehmer wollten ihren Coup vom Vorjahr wiederholen: 1998 in Nagano (Japan) gewann Deutschland 14 Gold-, 17 Silber- und 13 Bronzemedaillen und belegte somit in der Nationenwertung Platz 2 hinter Norwegen (18 - 9 - 13).

Medaillensteit in vier Disziplinen

Die Athleten treten in nach Behinderungsarten aufgeteilten Gruppen gegeneinander an. Ausgetragen wurden in 26 Wettkämpfen die vier Disziplinen Biathlon, Eisschlittenhockey, Ski Alpin und Langlauf.

Biathlon (Kombination aus Skilanglauf und Schießen) betreiben Gehbehinderte von einem Sitz-Ski aus, sehbehinderte Sportlerinnen und Sportler verwenden gewöhnliche Skier und orientieren sich beim Schießen an einem speziellen Tonsignal. Im Biathlon-Wettbewerb wurden die Sieger am 8. März 2002 gekürt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 110