wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

dringen

drn|gen
V.
25, ist gedrungen
I.
o. Obj.
1.
in eine Richtung streben, in etwas, durch etwas gelangen;
Licht dringt durch die Fensterläden; Regen dringt durch die Kleidung; der Lärm dringt bis in mein Zimmer, bis auf die Straße
2.
in jmdn. d.
jmdn. dringlich, inständig fragen
II.
mit
Präp.
obj.; hat gedrungen
auf etwas d.
auf etwas bestehen, unbedingt etwas durchsetzen wollen;
auf eine sofortige Entscheidung d.; er dringt darauf, dass; in jmdn. d.
jmdn. drängend, inständig nach etwas fragen
III.
mit Akk.; nur im Perf. Passiv
ich fühle mich gedrungen, das zu tun
ich habe das Gefühl, ich muss es unbedingt tun
Total votes: 0