Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

finden

fn|den
V.
36, hat gefunden
I.
mit Akk.
1.
etwas oder jmdn. f.
a)
zufällig oder durch Suchen gewahr werden, entdecken, sehen;
er hat meine verlorene Brieftasche gefunden; wir haben das Kind endlich gefunden; einen Ausweg f.; die richtigen Worte für etwas f.; ich kann daran keinen Gefallen f.
b)
der Meinung sein, dass etwas oder jmd. so und so ist;
ich finde, er hat Recht; ich finde das schön, gut, falsch, richtig; ich finde ihn lustig; wie findest du das?; ich finde daran, dabei nichts Schlimmes
c)
auf bestimmte Weise antreffen;
wir fanden das Haus unversehrt; wir fanden ihn krank im Bett
d)
o. Obj., wobei das Obj. „den Weg“ in Gedanken zu ergänzen ist
nach Hause f.; du findest leicht zu uns; er fand erst spät ins Bett; er hat endlich zu sich selbst gefunden
e)
als Funktionsverb in Wendungen wie
Anwendung f.
angewendet werden;
Verwendung f.
verwendet werden
2.
etwas f.
erlangen, erwerben, bekommen;
er findet keine Ruhe; eine Stellung, Arbeit f.; sein Vortrag fand allgemein (keinen) Beifall
II.
refl.
sich f.
1.
wieder auftauchen, wieder entdeckt werden;
mein Schlüssel hat sich gefunden
2.
sich regeln lassen, in Ordnung gebracht werden; sich herausstellen;
das wird sich alles f.; wo wir wohnen werden, wird sich noch f.
3.
den richtigen Weg entdecken;
du brauchst nicht mitzukommen, ich finde mich allein zurecht
4.
sich in etwas f.
sich mit etwas zufriedengeben;
sich in eine neue Lage f.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch