Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

kapern

ka|pern
V.
1, hat gekapert
I.
mit Akk.
1.
etwas k.
früher
als Kaper, aufgrund des Kaperbriefs erbeuten;
ein Schiff k.
2.
jmdn. k.
ugs.
jmdn. für etwas gewinnen, jmdn. bewegen, etwas zu tun
II.
mit Dat. (sich) und Akk.
1.
sich etwas k.
ugs.
sich etwas aneignen, etwas erlangen;
sie hat sich rechtzeitig eine Eintrittskarte gekapert
2.
sich jmdn. k.
ugs.
jmdn. für sich (bes. als Ehepartner) erlangen, gewinnen;
sie hat sich den XY gekapert
[< 
fries.
kapia
„kaufen“, zu
kap
„Kauf“; beide Wörter wurden mit der Zeit als verhüllende Ausdrücke gebraucht, wenn in Wirklichkeit Seeräuberei getrieben wurde]
Staub, Sterne
Wissenschaft

Die Sternenstaub-Fabrik

Ein todgeweihter Riesenstern trumpft in seiner letzten Lebensphase noch einmal auf: Zusammen mit seinem Partner speit er enorme Staubmengen ins All.

Der Beitrag Die Sternenstaub-Fabrik erschien zuerst auf ...

Feinstaubalarm
Wissenschaft

Luft nach oben

Besonders in Städten ist die Luft mit Schadstoffen belastet. Es gibt viele Versuche, sie davon zu säubern – mit fraglichem Erfolg. von FRANK FRICK Die Corona-Lockdowns bedeuteten für viele Menschen verringerte Aktivität – in der Freizeit und beruflich. Nicht so für Atmosphärenforscher, ganz im Gegenteil: Der Rückgang des Verkehrs...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon