wissen.de
Total votes: 4
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Karte

Kr|te
f.
11
1.
dickes Blatt Papier für verschiedene Zwecke
(Kartei~)
2.
kurz für
a)
Ansichtskarte;
jmdm. eine K. aus dem Urlaub schreiben
b)
Fahrkarte;
eine K. lösen
c)
Eintrittskarte, Kinokarte, Theaterkarte;
sich nach ~n anstellen
d)
Landkarte;
nach der K. wandern; in die K. schauen; auf der K. ist der Ort nicht verzeichnet
e)
Postkarte;
jmdm. eine K. schreiben
f)
Speisekarte;
nach der K. essen
g)
Spielkarte;
eine gute, schlechte K. haben; seine ~n aufdecken
übertr.
seine Ansichten, Pläne bekannt geben;
jmdm. die ~n legen
jmdm. aus Spielkarten die Zukunft voraussagen;
alles auf eine K. setzen
übertr., ugs.
die falsche Sache unterstützen;
sich (nicht) in die ~n schauen, gucken lassen
übertr., ugs.
seine Ansichten (nicht) preisgeben;
mit offenen ~n spielen
übertr., ugs.
seine Ansichten offen darlegen, aufrichtig sein;
mit verdeckten ~n spielen
seine Ansichten, Pläne verbergen
h)
Visitenkarte;
seine K. abgeben; jmdm. seine K. geben, überreichen
[über
frz.
carte
in ders. Bed. < 
ital.
,
lat.
carta
„Papier“]
Total votes: 4