wissen.de
Total votes: 46
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Keller

Kl|ler
m.
5
1.
(meist) unter dem Erdgeschoss liegender Teil eines Gebäudes (bes. als Abstellraum);
meine Stimmung war im K.
ugs.
war sehr schlecht;
zum Lachen in den Keller gehen
keinen Humor haben
2.
kurz für
Weinkeller;
ein wohl gefüllter K.; sie tischten auf, was Küche und K. zu bieten hatten
[< 
lat.
cellarium
„Speisekammer“, zu
cella
„Kammer, Vorratskammer“]
Total votes: 46