wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Plazenta

Pla|zn|ta
f.
,
, s oderten
1.
beim Menschen und bei höheren Säugetieren
während der Schwangerschaft in der Gebärmutter sich bildendes Organ, das der Ernährung des Embryos dient;
Syn.
Mutterkuchen
2.
Bot.
Verdickung des Fruchtblatts, auf der die Samenanlage entsteht
[< 
lat.
placenta
„Kuchen“, < 
griech.
plakous,
Gen.
plakountos,
„Kuchen“, zu
plax,
Gen.
plakos,
„Fläche, Platte“]
Total votes: 0