Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

überziehen

über|zie|hen
V.
187, hat übergezogen
I.
mit Dat. u. Akk.
jmdm., einem Tier eins, ein paar ü.
jmdm., einem Tier einen Schlag, ein paar Schläge, Hiebe (mit der Peitsche, mit dem Stock) geben
II.
mit Akk.
etwas ü.
etwas anziehen;
Ggs.
unterziehen;
eine Jacke ü.
,
über|zie|hen
V.
187, hat überzogen; mit Akk.
1.
mit einem Überzug versehen;
das Bett (frisch, neu) ü.; ein Kissen ü.; eine Torte mit einem Schokoladenguss ü.
2.
von etwas zu viel wegnehmen;
sein Konto ü.
mehr vom Konto abheben als darauf (als Guthaben) vorhanden ist
3.
überschreiten;
den Urlaub ü.
länger Urlaub machen als vereinbart ist
4.
übertreiben;
meist im Perf. Passiv
die Kritik war etwas überzogen

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Das könnte Sie auch interessieren