wissen.de
Total votes: 77
wissen.de Artikel

Überblick: Bau einer Immobilie

Wer sein Eigenheim baut, muss Disziplin walten lassen. Viele kleine Schritte führen dabei zum Erfolg.

  • Grundstückssuche:
    Damit fängt es schon an. Nicht überall gibt es genügend Bauland für das Eigenheim.
     
  • Kassensturz betreiben:
    Wie viel Eigenkapital ist vorhanden? Welche Kreditrate kann maximal im Monat bezahlt werden? Wer hier nicht kühl rechnet, verkalkuliert sich gleich beim wunden Punkt des Hausbaus, der Bankfinanzierung
     
  • Kostenplan erstellen:
    Welche Badezimmeramatur darf es denn sein? Bauherren sollten Kostenrecherche betreiben, sich in ihren Anschaffungen schnell festlegen und so den Rahmen für ihre Finanzierung bestimmen.
     
  • „Schlüsselfertig“ oder Eigenleistung:
    Bei einem klammen Geldbeutel ist die „Muskelhypothek“ eine Möglichkeit, die Kreditsumme zu senken. Ein „schlüsselfertiges“ Haus hat aber den Vorteil, dass alle Arbeiten fach- und sachgerecht durchgeführt werden.
     
  • Finanzierungsplan absprechen:
    Der Vergleich der Zinskonditionen ist wichtig, damit schon hier Kosten gespart werden.
     
  • Kauf und Bau:
    Der Notar übernimmt die Beglaubigung der Kaufunterlagen und den Eintrag ins Grundbuch.
     
  • Bautagebuch führen:
    Ein Tagebuch dokumentiert den Baufortschritt und auch die auftretenden Mängel. Das ist zur Beweisführung wichtig.
     
  • Bauabnahme:
    Alles wurde zur Zufriedenheit des Auftraggebers erledigt, die Bauabnahme kann nun erfolgen.
     
  • Einziehen:
    Hoffentlich hat alles zeitgemäß geklappt. Jeder Bauherr hat vermutlich nun einige graue Haare mehr auf dem Kopf! Aber dann kann der Umzug ins Eigenheim starten.
     

wissen.de-Tipp:
Selbstdisziplin ist für jeden Hausbauer ein Muss und die Basis für einen erfolgreichen Neubau. Wer nicht mit der rosaroten Brille kalkuliert, sondern kühl-pragmatisch und gut informiert plant, der spart sich nicht nur Geld, sondern auch viel Ärger.

BrunoMedia Content GmbH
Total votes: 77