Wahrig Herkunftswörterbuch

Gewissen

die Form
mhd.
gewizzen ist über
ahd.
giwizzani als Lehnübersetzung zu
lat.
conscientia zu verstehen, das seinerseits wahrscheinlich aus
griech.
syneídesis entlehnt wurde; in Griechenland ist auch der Gewissensbegriff im heutigen Verständnis als „inneres Wissen, Mitwissen“ erstmals belegt; an Wichtigkeit gewann der Begriff im mittelalterlichen Christentum sowie in der Philosophie, außerdem als Wort der Rechtssprache, mit dem die Zusammenhänge des Schuldbewusstseins bezeichnet wurde

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z