Daten der Weltgeschichte

1040

Deutsches Reich

Der deutsche König Heinrich III. kommt den Forderungen der Bewegung Pax Dei (Gottesfrieden) nach und verbietet Fehden und Blutrache. In vielen europäischen Territorien wird im Hochmittelalter entweder von weltlicher oder kirchlicher Seite gegen das traditionelle Fehdewesen vorgegangen. Neben dem Gottesfrieden gibt es auch den Gotteswaffenstillstand („Treuga Dei“), der Fehdekämpfe von Mittwochabend bis Montagmorgen und an allen Festtagen untersagt. Die auf Blutrache und Sippenfeindschaft beruhende Fehde gefährdet allerorten die Rechtssicherheit und den inneren Frieden.

Kinder, Herzfehler
Wissenschaft

Kindern das Leben retten

Durch Möglichkeiten der modernen Medizin überleben inzwischen viele Kinder mit angeborenem Herzfehler. von SUSANNE DONNER Die ersten zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes würden schwer werden, sagten die Ärzte Beate Lehmann (Name geändert) während ihrer Schwangerschaft. Sie hatten zwischen der 19. und 21. Schwangerschaftswoche...

Wasserstoff, Fermentierng
Wissenschaft

Wasserstoff aus Bier und Schokolade

Bakterien, die aus Abfällen Wasserstoff erzeugen, können ein wichtiger Teil der Energiewende werden.

Der Beitrag Wasserstoff aus Bier und Schokolade erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon