Daten der Weltgeschichte

23./24. 8. 1572

Frankreich

In der Bartholomäusnacht verlieren bei einem Massaker in Paris 3000 Hugenotten ihr Leben, darunter der Hugenottenführer Admiral Gaspard de Coligny. Das Massaker geht als „Pariser Bluthochzeit“ in die Geschichte ein, da Katharina de'Medici es anlässlich der Hochzeit ihrer Tochter Margarete mit König Heinrich III. von Navarra initiiert. In den folgenden Tagen greift das Gemetzel um sich: Insgesamt sterben von Papst Gregor XIII. gefeiert 20 000 Hugenotten in Frankreich. Der 4. Hugenottenkrieg bricht aus.

Methanol, Strom
Wissenschaft

Heute Übeltäter, morgen Held

Wenn die Welt ohne Erdgas und andere fossile Rohstoffe auskommen will, braucht sie neue Kohlenstoff-Quellen, darunter das Treibhausgas CO2.

Der Beitrag Heute Übeltäter, morgen Held erschien zuerst auf ...

Wikinger
Wissenschaft

Die Wikinger kamen mit Pferd und Hund

Auf einem englischen Wikingerfriedhof aus dem 9. Jahrhundert wurden in einem Grab Knochen von Menschen und Tieren gefunden. Das Überraschende: Die Wikinger hatten diese Tiere über die Nordsee mitgebracht. von ALEXANDRA BLOCH PFISTER Mehr als 300 Jahre überfielen, plünderten und brandschatzten Wikinger europäische Küstenregionen,...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch