wissen.de Artikel

An den Ufern des Nils

Der größte Strom Afrikas, der Nil mit seinem fruchtbaren Schwemmland, stellt die Lebensader Sudans und Ägyptens dar. An den Ufern des Nil entstand eine der ersten Hochkulturen der Menschheit, von der heute noch u.a. die vor 5 000 Jahren entstandenen gewaltigen steinernen Pyramiden bei Gize ein eindrucksvolles Zeugnis ablegen.

aus dem n-tv Atlas 2008

Ägypten - Öl, Textilien, Tourismus

Feluccas auf dem Nil
shutterstock.com
In Ägypten nehmen das Flusstal und das 24 000 km² große Nildelta zum Mittelmeer etwa 5% der Landesfläche ein, sie sind aber die Heimat von 99% der etwa 78 Mio. Einwohner. Allerdings schrumpft die landwirtschaftlich nutzbare Fläche inzwischen durch Übernutzung, Wüstenbildung und neue Siedlungen. Nördlich des Assuan-Staudamms, der 1971 vollendet wurde, versalzen zudem die Böden. Auch darüber hinaus hat das Bauwerk, das entstand, um die Bewässerung zu regulieren, Strom zu erzeugen und die Schiffbarkeit des Nils zu verbessern, das ökologische Gleichgewicht der Region erheblich durcheinander gebracht. Inzwischen muss ein Großteil der Nahrungsmittel importiert werden; dem stehen Exporte von Erdöl und der umfangreichen Textilindustrie gegenüber. Ägyptische Baumwolle ist ebenso begehrt wie die daraus z.T. im eigenen Land hergestellten Stoffe und Textilien.


Goldadern Suezkanal und Tourismus

Weitere wichtige Einnahmequelle sind die Gebühren, die von den Nutzern des Suezkanals erhoben werden. Die von den Franzosen im 19. Jh. erbaute künstliche Wasserstraße verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und verkürzt den Schifffahrtsweg zwischen Europa und Asien.

Schließlich lebt die ägyptische Wirtschaft zu einem bedeutenden Teil von den Einnahmen aus dem Tourismus. Die historischen Stätten, Nilkreuzfahrten und die Badeorte am Roten Meer locken Jahr um Jahr Millionen Gäste ins Land – 2004 waren es rd. 8 Mio. Menschen. Seit Anfang der 1990er Jahre ist der Fremdenverkehr jedoch wiederholt durch Anschläge auf Touristenzentren stark beeinträchtigt worden. Drahtzieher der Attentate sind islamistische Gruppen, die die Anschläge z.T. gezielt an Orten durchführen, an denen besonders viele Israelis Urlaub machen. Der politische Arm dieser Gruppierungen ist die Muslim-Bruderschaft, die von der Regierung mit harter Hand unterdrückt wird.

 

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren