wissen.de Artikel

Detektiv/in

Egal, ob in Romanen, Erzählungen, im Kino- oder Fernsehfilm - die Arbeit von Detektiven hat Schriftsteller und Regisseure von jeher gereizt. Dabei ist das Bild eines leicht schrulligen oder schlampigen, heldenhaften oder akribischen Privatdetektivs entstanden, je nach Laune des Autors.

aus der wissen.de Redaktion, Quelle: BW Bildung und Wissen Verlag

Matula & Co

Der Weg zu einer erfolgreichen Detektivarbeit verlangt vor allem eins: Ausdauer und Hingabe. Ausdauer, um die Hürden der beruflichen Selbstständigkeit zu überwinden, denn Detektive sind Unternehmer auf dem freien Markt. Hingabe, um die Anforderungen an den Beruf, die einen Achtstundentag in der Regel unmöglich machen, erfüllen zu können. Zudem ist die Abwicklung von Aufträgen nur bedingt planbar. Beispiel: Die Observation eines Mitarbeiters, von dem die Firma vermutet, dass er unrechtmäßig krank macht, also regelmäßig die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall missbraucht.

Kurz & bündig

Detektive und Detektivinnen beschaffen und sichern professionell Beweismaterial als private Ermittler, wenn der Auftraggeber ein berechtigtes Interesse an den Nachforschungen nachweisen kann. Ermittlungsergebnisse werden vom Auftraggeber entweder privat verwertet oder unterstützen staatliche Ermittlungstätigkeit.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren