wissen.de
Total votes: 79
wissen.de Artikel

Ein kleines, aber feines Naturschauspiel

Eine erfreuliche Entdeckung machte ich bei einem Kurzurlaub an der Jammerbucht in Dänemark. Kurz vor Sonnenuntergang belebt sich der Strand merklich, denn viele Menschen dort wollen das Schauspiel des Lichtes und der der ständig sich verändernden Farbenvielfalt bestaunen und erleben. Dass sie dabei dann oft mit dem Auto über den Sand bis nahe ans Wasser kutschieren, muss ja nicht nachgeahmt werden.


Die Blicke sind dann natürlich nach Westen gerichtet.

Verschwindet dann der glühende Sonnenball hinter dem Horizont, so leert sich der Strand oft recht schnell und die Menschen eilen nach Hause, ohne sich vielleicht noch einmal um 180 Grad nach Osten gewendet zu haben, um zu bewundern, was dort das Auge erfreuen kann. Leuchtet der Himmel im Westen noch in warmen Rot- und Gelbtönen, so erscheint erneut nur für Minuten am Osthimmel eine Rötung in zartem bläulichem Rot (Magenta) auf oft indigograuem Himmelshintergrund. Dies ist nicht einmalig, sondern dieses "Erröten" im Osten, das dann ganz plötzlich verschwindet, konnte ich danach immer wieder mit Freude erleben.

von Michael Kampermann, Pfullingen
Total votes: 79