wissen.de
KALENDER
Während der Delegiertenversammlung der Deutschen Bühnengenossenschaft kommt es bei der Beratung eines neuen Bühnenvertragsentwurfs zu heftigen Auseinandersetzungen. Den Entwurf beherrsche, so sagen seine Gegner, ein "Geist des Reglements, wonach alles vor dem Intendanten stramm stehen" müsse, und lehnen ihn rundweg ab. Präsident Max Pohl tritt zurück. Seine Stelle übernimmt der Schauspieler und Regisseur Hermann Nissen.