wissen.de
KALENDER
Brüssel: Die EU-Kommission billigt die Bildung von Europas größtem Raumfahrtunternehmen Astrium unter Beteiligung der deutschen DASA. Der neue Raumfahrtriese wird etwa 8000 Mitarbeiter haben. An dem Gemeinschaftsunternehmen Astrium ist neben der DaimlerChrysler Aerospace AG (DASA/München) die britisch-französische Matra Marconi Space (MMS/Den Haag) beteiligt. Hinter MMS steht die französische Aerospatiale Matra und die britische Marconi Electronic Systems. Die Billigung von Astrium ebnet den Weg für den geplanten Zusammenschluss von Aerospatiale Matra, CASA und der Dasa zum größten Luft- und Raumfahrtkonzern Europas, der EADS.