wissen.de
KALENDER
Abakan: Der populäre russische Ex-General und Politiker Alexander Lebed stirbt im Alter von 52 Jahren bei einem Hubschrauber-Absturz. Lebed war zuletzt Gouverneur des sibirischen Gebietes Krasnojarsk. Beim Putschversuch im August 1991 gegen den sowjetischen Staatschef Michail Gorbatschow hatte sich Lebed als Fallschirmjäger-General auf die Seite des russischen Präsidenten Boris Jelzin gestellt. Nach seinem Abschied aus der Truppe im Mai 1995 - zuletzt Kommandant der 14. Russischen Armee - hatte der Afghanistan-Veteran bei der Präsidentschaftswahl 1996 hinter Jelzin und KP-Chef Gennadi Sjuganow im ersten Wahlgang den dritten Platz belegt. Zu Jelzins Sicherheitsberater ernannt, erreichte Lebed die Beendigung des ersten Tschetschenien-Krieges. Nach seiner Entlassung durch Jelzin im Oktober 1996 wurde Lebed einer der schärfsten Kritiker des Kreml. 1998 wurde er zum Gouverneur der Provinz Kranojarsk gewählt.