wissen.de
Total votes: 31
LEXIKON

bulgarisch-orthodoxe Kirche

Bezeichnung für die autokephale Kirche Bulgariens; gehört zu den orthodoxen Kirchen des byzantinischen Ritus mit der Liturgiesprache Kirchenslawisch und zunehmend der Landessprache Bulgarisch. Sie umfasst 1 Patriarchat und 12 Metropolien. Oberhaupt der rund 8 Mio. Gläubigen in Bulgarien, Europa und den USA ist Seine Heiligkeit Maxim Minkov (* 1914), seit 1971 Patriarch von ganz Bulgarien und Metropolit von Sofia.
Die bulgarische Kirche ist die älteste Tochter der Kirche von Konstantinopel. Ihre Geschichte ist geprägt von steten Bemühungen um kirchliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit von der Mutterkirche des Ökumenischen Patriarchen: autokephal (927), autonom (1018), autokephal (1235), autonom (1393), autokephal (1870), autokephale Schwester (1945), autokephales Patriarchat (1961). Nach dem politischen Wechsel in Bulgarien wurde Maksim Nachgiebigkeit gegenüber dem kommunist. Regime vorgeworfen. Obwohl er nicht zurücktrat, wurde 1992 ein neuer Patriarch, Pimen, Metropolit von Newrokop, benannt.
Total votes: 31