wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Bundesministerium für Gesundheit

Abk. BMG
2005 eingerichtete oberste Bundesbehörde, zuständig für alle Bereiche der Gesundheitsvorsorge u. der gesetzl. Kranken- u. Pflegeversicherung; hervorgegangen aus dem 2002 geschaffenen Bundesministerium für Gesundheit u. Soziale Sicherung. Zum Geschäftsbereich gehören das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, das Robert-Koch-Institut Bundesinstitut für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information, das Paul-Ehrlich-Institut (Bundesamt für Sera u. Impfstoffe). Dem Ministerium zugeordnet sind der Drogenbeauftragte der Bundesregierung sowie der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen u. Patienten.
Total votes: 29