wissen.de
You voted 2. Total votes: 30
LEXIKON

Bundesministerium für Gesundheit

Abk. BMG
2005 eingerichtete oberste Bundesbehörde, zuständig für alle Bereiche der Gesundheitsvorsorge u. der gesetzl. Kranken- u. Pflegeversicherung; hervorgegangen aus dem 2002 geschaffenen Bundesministerium für Gesundheit u. Soziale Sicherung. Zum Geschäftsbereich gehören das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, das Robert-Koch-Institut Bundesinstitut für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information, das Paul-Ehrlich-Institut (Bundesamt für Sera u. Impfstoffe). Dem Ministerium zugeordnet sind der Drogenbeauftragte der Bundesregierung sowie der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen u. Patienten.
You voted 2. Total votes: 30