wissen.de
Total votes: 85
LEXIKON

Debakel im Teutoburger Wald

Debakel im Teutoburger Wald
Der römische Schriftsteller Sueton über die Schlacht zwischen Germanen und Römern am Teutoburger Wald im Jahr 9 n. Chr.:

" ... die [Niederlage] des Varus bedeutete durch die Niedermetzelung dreier Legionen samt Führer, Unterfeldherren und sämtlichen Hilfstruppen fast den Untergang des Reiches. Auf die Nachricht hiervon ließ Augustus alle Stadtteile militärisch besetzen, um keine Unruhen aufkommen zu lassen, und verlängerte sämtlichen Provinzstatthaltern ihr Kommando, um die Bundesgenossen durch erfahrene und ihnen bekannte Männer in Gehorsam zu halten. Zugleich gelobte er dem Jupiter Optimus Maximus große Spiele, wenn die Lage des Staates eine Wendung zum Besseren erfahren hätte ... Ja, es heißt, seine Verzweiflung sei so groß gewesen, dass er monatelang Haar und Bart sich wachsen ließ und oft seinen Kopf mit dem Ausruf gegen die Tür stieß: Quinctilius Varus, gib die Legionen wieder!
Den Jahrestag der Niederlage soll er stets als Klage- und Trauertag begangen haben."
Total votes: 85