Lexikon

essenzille Nahrungsmittelbestandteile

notwendige Bausteine zum Aufbau der Körpersubstanz, die nicht im Stoffwechsel hergestellt werden und daher durch die Nahrung zugeführt werden müssen; essenzielle Nahrungsmittelbestandteile für Mensch und Tier sind Mineralstoffe (Natrium-, Kalium-, Calcium-, Magnesium-, Chlorid-, Phosphationen), die Spurenelemente (Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Cobalt, Molybdän, Iod), die essenziellen Fettsäuren (Linolsäure, Linolensäure und Arachidonsäure), essenzielle Aminosäuren und Vitamine.
phaenomenal_02.jpg
Wissenschaft

Der Nocebo-Effekt

„Der Glaube versetzt Berge“ lautet ein Sprichwort – und tatsächlich hat das, was man erwartet, oft einen erheblichen Einfluss auf das, was geschehen wird. Warum das auch in der Medizin so ist, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Ein Patient, der von einem Medikament oder einer Heilmethode überzeugt ist, gesundet schneller als einer,...

Myokine, Muskeln
Wissenschaft

Medikamente aus der Muskelapotheke

Myokine sind hormonähnliche Botenstoffe, die beim Training von Muskeln ausgeschüttet werden. Ihr Potenzial zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten scheint enorm. von JÜRGEN BRATER Muskeln brauchen wir, um uns zu bewegen, das weiß jeder. Und auch, dass diese Kraftpakete umso leistungsfähiger werden, je mehr man sie...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon