wissen.de Artikel

So geht's zum Auslandsjob

"Wie kann ich überhaupt herausfinden, ob dieses Unternehmen wirklich interessant für mich ist?", fragt sich mancher, der mit einem Auslandsjob liebäugelt. Eine mit Sicherheit berechtigte Frage. Schließlich hat nicht jeder das Glück, über Freunde oder Verwandte Unternehmensinformationen aus erster Hand zu erhalten. Zum Glück gibt es im Internetzeitalter noch andere Quellen. Eine Übersicht.
aus der wissen.de-Redaktion

Vorüberlegungen

Bevor Sie nun Ihre Recherche beginnen, sollten Sie sich über zwei Dinge im Klaren sein. Erstens sollten Sie sich überlegen, ob Sie sich bereits für ein bestimmtes Unternehmen interessieren oder vielmehr noch ganz allgemein für eine Branche. Dabei muss das Zielland noch gar keine so große Rolle spielen. Zweitens sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass eine gründliche Vorabrecherche einige Zeit in Anspruch nehmen kann, dafür aber die Chancen einer positiven Bewerbung entscheidend erhöht.

 

Branchenvergleich

Die Entscheidung für eine gesamte Branche kann Ihnen wertvolle Zeit sparen. Eine systematische Sammlung von Brancheninformationen kann nämlich den Aufwand im Vergleich dazu verringern, dass man sich über viele Firmen einzeln Informationen beschafft:

Erstens haben die Unternehmen einer Branche die selben Rahmenbedingungen, zum Beispiel wirtschaftliche Entwicklungen wie Konsolidierung oder Expansion bzw ein Überangebot oder Mangel an Fachkräften.

Zweitens haben Sie es leichter, sich von Anfang an eine Benchmark-Übersicht, also einen Vergleich der Daten der verschiedenen Unternehmen, zusammenzustellen.

 

Sinnvolle Inhalte eines Branchenvergleichs

  • Anzahl der Mitarbeiter
  • Anzahl der Länder/Kontinente, in denen das Unternehmen vertreten ist
  • Hauptgeschäftsbereiche
  • wirtschaftlicher Erfolg (Umsatz, Gewinn)
  • Visionen, Werte der jeweiligen Unternehmen
  • Karrierechancen (können von Land zu Land sehr verschieden sein)
  • Bezahlung und Zusatzleistungen (Bonus, Firmenwagen, Weiterbildung) – länderabhängig

 

Internet

Das Internet ist ein weites Feld, was die Informationsvielfalt betrifft. Im Folgenden erhalten Sie einen strukturierten Überblick, welche Informationen Sie sich vom Internet erwarten können:

 

Allgemeine Informationen

Eine Methode, sich auf die Suche zu begeben, sind generelle Suchmaschinen. Die Ergebnisse beinhalten wirklich alles: Unternehmens-Homepage, Presseberichte und auch private Meinungen. Der Vorteil dieser Suchmethode ist definitiv die Grenzenlosigkeit. Ob in Frankreich oder in Australien, per Knopfdruck haben Sie knallharte Fakten am Tisch. Der Nachteil ist, dass Sie die Suche gründlich angehen sollten, da es weltweit zigtausend unternehmensbezogene Informationen gibt, die für Sie als Auslandsbewerber aber nur zu einem kleinen Teil relevant sind.

 

Firmen-Homepages

Die Homepage eines Unternehmens kann Ihnen die vielfältigsten Informationen liefern. Alle Unternehmen, die in der heutigen Zeit etwas auf sich halten, unterhalten eine professionelle Homepage (meist mehrsprachig). Sollte dies einmal nicht der Fall sein, sollten Sie sich gründlich überlegen, ob solch ein Unternehmen überhaupt das Richtige für Sie ist.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen die Inhalte einer ideal strukturierten Firmen-Homepage und erklärt, welche Informationen warum eine große Hilfe sein können.

Bereich der HomepageInhaltNutzen für Sie / Beantwortung Ihrer Fragen
Einführung, KurzpräsentationSchwerpunkte des Geschäftes, Anzahl der Mitarbeiter, Anzahl der Ländervertretungen (je internationaler desto besser), Werte und Visionen, ZieleErster Eindruck über Größe und Bedeutung des Unternehmens, internationale Möglichkeiten, Beurteilung der Werte dieses Unternehmens
KarriereGesuchte Bewerberprofile, Ausbildungsvoraussetzungen, Entwicklungsmöglichkeiten im Ausland, Traineeships im Ausland, Bezahlung, Bewerbungsablauf, Bewerbungsfristen.Welche Eigenschaften und Stärken muss ich mitbringen, was bekomme ich dafür? Welche Ausbildungs- und Entwicklungswege gibt es? Worauf wird bei der Bewerberauswahl Wert gelegt? Was sagen die aktuellen Mitarbeiter zum Unternehmen? Diese Aussagen sind natürlich schön gefärbt, können aber dennoch interessant sein.
Vorstand, EntscheidungsgremienNamen und Herkunft der Entscheidungsträger, Entwicklungsgeschichte erfolgreicher Manager im UnternehmenHabe ich als Ausländer eine Chance, es in dieser Firma bis ganz nach oben zu schaffen? Oder haben Ausländer eine Beschränkung in ihrer Karriereentwicklung?
Investor RelationsGeschäftsbericht, Präsentationen, Finanzlage, AktienkursGenaue Größe des Unternehmens, operationelle und regionale Geschäftsschwerpunkte. Dort, wo das Hauptgeschäft gemacht wird, ist of die Macht. Aktuelle Ereignisse wie Übernahmen, Fusionen und Kündigungswellen, Profitabilität. Sicher wollen Sie für ein unprofitables und damit langfristig überlebensgefährdetes Unternehmen arbeiten.
Public Relations, MedienAktuelle Pressemitteilungen, Ankündigungen von Veranstaltungen: Messen, FirmenpräsentationenWas tut sich gerade bei diesem Unternehmen? In welchen Bereichen wächst das Unternehmen (bessere Jobmöglichkeiten!)? Warum sollte ich gerade dort arbeiten? Wo kann ich demnächst mit Firmenvertretern in Kontakt treten?
LänderorganisationenDetail-Homepage für jeweiliges Land, Profil des regionalen Managements. Gibt es dortnur Einheimische oder ein international besetztes Management?Länderspezifische Informationen. Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen in diesem Land? Welche Jobs werden hier angeboten? Aus welchem Land kommt der Chef? Was sind individuelle News aus dieser Region?
TochterunternehmenDetails zu den UnternehmensteilenWas genau machen diese Tochterunternehmen? Wie groß sind sie? Kann man zwischen Unternehmenseinheiten wechseln? Welche Bedeutung hat dieser Teil für das gesamte Unternehmen (Umsatz, Profitabilität, Strategie)?
GeschichteEntwicklungsweg des UnternehmensWelche Werte hat sich dieses Unternehmen im Laufe seines Wachstums angeeignet? Welche Unternehmensteile wird es immer geben? Findet ein Strategiewechsel durch Akquisitionen, Divestitionen/Verkäufe statt?
Weltweite ProduktpaletteDie bekanntesten Marken und ErfindungenHabe ich mit diesem Unternehmen schon zu tun gehabt, ohne es zu wissen (Produkte, Dienstleistungen)? Wie etabliert ist dieses Unternehmen wirklich in der heutigen Welt?

 

Chatrooms / Mailinglisten

Wer mit solchen Bereichen des Internet vertraut ist, der kann unter Umständen auch hier auf Informationen treffen, die ihm weiterhelfen können. Wichtig ist dabei: Seien Sie mit einzelnen Informationen vorsichtig. Sie werden vieles hören, was einfach übertrieben oder unwahr ist und sollten daher nicht immer alles für bare Münze nehmen. Dennoch: Auf manchen Karriereportalen und Jobsuchmaschinen haben Sie die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten Kontakt aufzunehmen. Suchen Sie Personen, die in dem Land Ihrer Wünsche schon einmal gearbeitet haben und Ihnen wertvolle Tipps geben können. Wenn bestimmte Aussagen wiederholt getätigt werden, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit. Vor allem kritische Aussagen und für das Unternehmen negative Informationen werden Sie kaum auf einer Homepage finden. Deswegen: immer mehrere Informationskanäle absuchen.

 

Online-Zeitungen und Magazine

Wertvolle Zusatzquellen, auf die hier nicht näher eingegangen wird, sind internationale Medien. Diese bieten im besonderen die Möglichkeit, sich nicht nur auf die "PR-geprägte" Version der Unternehmenspräsentation und des Unternehmenserfolges verlassen zu müssen, wie sie auf der Homepage und im Geschäftsbericht zu finden ist. Vielmehr haben Sie hier die Möglichkeit, sich auch als außenstehender Ausländer über Krisen, Skandale, Misserfolge und den Ruf des Unternehmens in der Öffentlichkeit einen Eindruck zu verschaffen. Schließlich ist es für viele Menschen nicht nur wichtig, eine tolle Karriere hinzulegen, viel Geld zu verdienen oder einen sicheren Job zu haben. Ein großer Anteil der Arbeitnehmer ist auch daran interessiert, für ein angesehenes und wertebewusstes Unternehmen zu arbeiten.

 

Informationsquellen

Quellen zur Informationsbeschaffung gibt es mehr als Sie vielleicht glauben möchten. Wir gehen im Folgenden auf die wichtigsten Informationsquellen ein und schildern Ihnen ihre Inhalte, Vor- und Nachteile. Dazu gehören sowohl das Internet im Allgemeinen als auch Geschäftsberichte, die beeindruckend viele Informationen enthalten. Neben einer Analyse des Firmenprofils (Wertesystem, Ziele, Anforderungen an Mitarbeiter) wird auch auf besonders schwierige Aufgaben wie das Verständnis komplexer internationaler Konzernstrukturen und internationaler Organisationen eingegangen.

Über hilfreiche Links werden Sie auch zu Informationsquellen über die allgemeinen wirtschaftlichen Daten eines Landes verwiesen. Darüber hinaus können Sie sich übersichtlich zusammengestellte Informationen zum Arbeiten im Ausland ansehen sowie Gehälter im internationalen Vergleich.

 

Geschäftsberichte

Geschäftsberichte können einen Großteil der für Sie wertvollen Informationen über ein Unternehmen enthalten.
Der klassische Geschäftsbericht eines Unternehmens besteht aus folgenden Teilen:

Brief des Vorstandes an die Aktionäre

Hier gibt der Vorstand einen Überblick über die Entwicklungen des Unternehmens im abgelaufenen Geschäftsjahr. Neben finanziellen Details wird meist auf die verschiedenen Regionen weltweit mit ihren Herausforderungen und Entwicklungen eingegangen. Auch organisatorische Veränderungen wie Restrukturierungen, Übernahmen und Verkäufe werden erwähnt.

Der Aktionärsbrief beantwortet in der Regel folgende Fragen:

  • In was für einem Umfeld bewegt sich dieses Unternehmen?
  • Mit was für Problemen (oft als "Herausforderungen" bezeichnet) hat die Firma zu kämpfen?
  • Werden eher Jobs abgebaut oder neue Stellen geschaffen?
  • In welchen Landern/Regionen ist Wachstum vorhanden (Jobmöglichkeiten!)?

Detaillierter Bericht der Geschäftseinheiten

Es folgt eine separate Berichterstattung über die Hauptgeschäftsbereiche des Unternehmens. Große Unternehmen werden aus organisatorischen Gründen meist in mehrere Bereiche aufgeteilt.

Diese Fragen werden Sie hier beantworten können:

  • Welchen Anteil am Gesamtgeschäft hat dieser Geschäftsbereich?
  • Was für Qualifikationen erfordert dieser Bereich?
  • In welchen Ländern ist dieses Segment besonders aktiv?

Finanzübersicht

Hier wird die Bilanz (Vermögensauflistung) des Unternehmens sowie die Gewinn- und Verlustrechnung dargestellt.

Wichtige Fragen für Sie:

  • Wieviel Umsatz macht das Unternehmen weltweit?
  • Wie erfolgreich ist das Unternehmen?
  • Hat das Unternehmen eine gesunde Zukunft?

 

Branchenmessen, Recruitingmessen, Firmenpräsentationen

Der Besuch von Messen ist für Bewerber ein essenzieller Bestandteil im persönlichen Auswahlverfahren. Folgende Vorteile können Sie sich vom Besuch von Branchenmessen, Recruitingmessen oder Unternehmenspräsentationen erwarten:

  1. Sie gewinnen vielfältige Informationen über das Unternehmen auf eine interessante Art und Weise.
  2. Viele internationale Unternehmen werden Sie nur auf solchen Veranstaltungen vor Ort antreffen können.
  3. Sie können bereits ohne große Vorbereitung einen direkten Kontakt zu einem Unternehmensvertreter herstellen und die Möglichkeit von Auslandsjobs erörtern.
  4. Sie können kritische und offene Fragen stellen, die Sie kaum über das Telefon oder den Briefweg, und schon gar nicht im Einstellungsgespräch erwähnen können: haben Ausländer gleiche Chancen, wie sieht es mit der Sprache aus, usw.
  5. Sie bekommen einen ersten Eindruck von der Unternehmenskultur.
  6. Sie können für sich selbst bereits entscheiden, ob das Unternehmen die Ihnen wichtigen Anforderungen an einen interessanten Arbeitgeber erfüllt. Gibt es die Möglichkeit eines Auslandspraktikums gleich zu Beginn? Wie steht es mit der Internationalität und Karriereförderung über Grenzen hinweg?

Um solch ein Event optimal zu nutzen, sollten Sie sich folgende Dinge zu Herzen nehmen:

  1. Kleiden Sie sich dem Anlass entsprechend. Bei Recruitingmessen ist ein Kostüm bzw. Anzug sicher kein Fehler; bei vereinzelten Branchen, z. B. IT, kann man dabei jedoch reichlich overdressed wirken.
  2. Lassen Sie sich professionelle Visitenkarten drucken, am besten in Englisch oder zweisprachig.
  3. Bereiten Sie sich ein wenig auf die vertretenen Unternehmen/Branchen vor und legen Sie sich gute Fragen zurecht, was die internationalen Entwicklungsmöglichkeiten betrifft
  4. Nutzen Sie die Wochen zuvor und lesen Sie regelmäßig Wirtschaftsnachrichten .
  5. Nehmen Sie sich vor, höflich aber bestimmt auf Ihr Interesse an einem Auslandsjob zu pochen. Zeigen Sie, dass Sie hohe Ambitionen haben.

 

Bewerbung beim Mutterunternehmen

Sie wollen einen Job oder ein Praktikum im Ausland?

Angenommen, Sie wollen nach London. Wo Sie sich wirklich bewerben müssen, hängt meistens davon ab, wo die Hauptniederlassung bzw. die Europazentrale des jeweiligen Unternehmens ist. Wollen Sie zu "Marks & Spencer", können Sie mit an Sicherheit angrenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Sie vor Ort den richtigen Ansprechpartner finden können.

Was aber, wenn das Unternehmen zum Beispiel die Deutsche Bank ist? Hier ist der Hauptsitz in Frankfurt, nicht in London. Die richtige Methode ist hier, erst einmal unabhängig vom "Mutterunternehmen" bei der lokalen Niederlassung nachzufragen. Im Fall des Falles wird man ohnehin an die Zentrale verwiesen werden. Bei der Deutschen Bank finden Bewerbungen für Praktika europaweit über eine zentrale Online-Datenbank auf der Homepage statt.

Der Vorteil: Wenn Sie Ihre Bewerbung direkt an die regionale Niederlassung richten, sehen Sie sich möglicherweise viel weniger Mitbewerbern gegenüber, als wenn Sie diese an die Zentrale schicken würden.

Bestes Beispiel ist die Erfolgsstory eines kürzlich aus Japan zurückgekehrten Praktikanten: Der Wirtschaftsstudent wollte bei der Niederlassungen einer deutschen Bank in Tokio ein Praktikum absolvieren. Nach einer ersten Anfrage in Deutschland teilte man ihm mit, er müsse sich über die Zentrale in Frankfurt wie Hunderte andere Studenten bewerben. Außerdem wäre ein bereits absolviertes Praktikum bei einer Niederlassung der Bank in Deutschland ein großes Plus. Nachdem der Student dies jedoch nicht vorweisen konnte, rief er 14(!) Monate vor dem Wunschtermin bei der Niederlassung in Tokio an und erkundigte sich. Überraschenderweise wusste man dort von dieser Regelung ("Bewerbung über die Zentrale") nichts. Man bat ihn, die Unterlagen zuzusenden. Nachdem die Unterlagen ankamen, erhielt er binnen zwei Wochen die verbindliche Zusage. Und das ohne auch nur ein Wort mit der Zentrale in Frankfurt verhandelt zu haben. Frechheit siegt.

 

Internationale Organisationen

Für eine internationale Organisation zu arbeiten, ist vielleicht eine der herausforderndsten und interessantesten Möglichkeiten, ins Berufsleben einzutreten. Bitte jedoch nicht zu viel Vorfreude: freie Stellen gibt es wenige und die Bewerbungshürden sind hoch.

Typische Anforderungen an Bewerber für internationale Organisationen:

  • Universitätsabschluss
  • mindestens zwei Fremdsprachen fließend
  • hohe Mobilität, Flexibilität
  • Sensibilität gegenüber fremden Kulturen
  • Fähigkeit, in internationalen Teams zu arbeiten

Was Sie jedoch dafür als Gegenleistung erhalten, ist auch ansehnlich:

  • sehr gute Bezahlung
  • oft steuerliche Vorteile
  • internationales Arbeitsumfeld
  • viele Reisen
  • sicherer Job (sobald Sie es einmal geschafft haben)

 

Branchen- und Firmenprofile

Sie haben Ihre Traumbranche bereits ausgewählt? Sie haben Ihre internationalen Traumunternehmen schon gefunden? Dann ist es sinnvoll, wenn Sie sich einen systematischen Überblick über die gefundenen Informationen verschaffen, um alles vergleichbar zu machen. Denn so haben Sie es wesentlich leichter, sich die Unternehmen auszuwählen, bei denen Sie sich am Ende bewerben wollen.

Die für den Vergleich ("Benchmarking") der den internationalen Unternehmen zugrundeliegenden Daten haben Sie bereits aus der Recherche des Internets, der Geschäftsberichte, der Magazine etc. gesammelt.

Im folgenden finden Sie einen Vorschlag für die Zusammenstellung eines internationalen Firmenprofils. Hier haben Sie alle Fakten auf einen Blick und auch die Stärken und Schwächen der jeweiligen Branche bzw. Firma gegenübergestellt.

Branchenprofil (Beispiel)

Kriterien / BrancheBranche1 (Beispiel: Konsumgüter)Branche 2 (Beispiel: Information Technologies/IT)
HauptgeschäftsgebieteNahrungsmittel, Luxusartikel, Pflegeprodukte, Haushaltsartikel, SportartikelComputer, Netzwerkkomponenten (Hardware), Betriebssysteme, Programme (Software), Servicedienstleistungen
Wirtschaftliche Lageeher stabil, krisensichersehr zyklisch und konjunkturbedingt
Durchschnittliche Verweildauer im Unternehmen (Jobsicherheit)hochgering
Anzahl Mitarbeiter bei klassischen Unternehmenhochgering bis hoch (gesamte Bandbreite)
Internationalitätmeist hochbei großen Firmen eher hoch, sonst beschränkt
Internationale Traineeshipshäufigselten
Kontinuierliche Weiterbildunglimitiertsehr häufig
Bezahlungdurchschnittlicheher hoch
Bonusin der Regel erst ab höherer Karrierestufevon Beginn an möglich
Bedeutung von Unternehmenskulturhochbeschränkt
Bevorzugte AusbildungsrichtungenWirtschaft (Marketing, Finanzen), Chemie, KommunikationInformatik, Physik, Mathematik
PersönlichkeitskriterienOffenheit, Teamplayer, KreativitätAnalytisches Denken, Liebe zum Detail, technische Neigungen
Möglichkeit, beruflich zwischen Ländern zu wechselnmittelmittel bis hoch
Mitarbeiterstruktursehr homogeneher heterogen (Spezialisten)
Vorherrschende Spracheregional verschiedenoft Englisch
Geschwindigkeit der Karriere (Beförderungen)mittel bis hochgering bis mittel

Wenn Sie diesen Vergleich abgeschlossen haben, heben Sie am besten die für Sie und für einen internationalen Job wichtigsten Felder hervor. Machen Sie für jedes Kriterium und jede Branche jeweils ein "+", "o" oder "-". Zu guter Letzt summieren Sie die Bewertungen auf und entscheiden sich für die Branche(n), die Ihren Stärken und Vorlieben am besten entspricht.

Angenommen, Sie haben nun ihre Traumbranche gefunden. Dann ist es sehr sinnvoll, wenn Sie einen Vergleich mehrerer für Sie besonders interessanter Unternehmen dieser Branche durchführen. Die Abwägung der obigen Kriterien sollte Ihnen die Stärken und Schwächen der einzelnen Unternehmen vor Augen führen. Jedoch ist es natürlich auch schwerer, bei Paradeunternehmen einer Branche und damit meist den Siegern im Vergleich einen Job zu bekommen als bei einem vermeintlich kleineren Konkurrenzunternehmen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren