Lexikon

Frank

Horst, deutscher Schauspieler, * 28. 5. 1929 Lübeck,  25. 5. 1999 Heidelberg; spielte ab 1956 in mehr als 500 Filmen häufig Schurken, zynische Einzelgänger und neurotische Charaktere; im deutschen Fernsehen war er in diversen Serien (u. a. „Timm Thaler“ 19781979) und häufig in Krimis zu sehen; ab 1973 auch umfangreiche Theaterarbeit; Filme: „Der Stern von Afrika“ 1957; „Das Mädchen Rosemarie“ 1958; „Und Jimmy ging zum Regenbogen“ 1971; „Das Traumhaus“ 1979; „Duell zu dritt“ 1997.
Die Farblithografie „Im Hafen einer Hansestadt“ ist Teil einer Serie kulturgeschichtlicher Bilder, entstanden um 1909.
Wissenschaft

Routen des Reichtums

Schon seit der Antike blüht der Handel übers Meer. In der Frühen Neuzeit wurde die ganze Welt für den Fernhandel erschlossen –im Menschenhandel mit afrikanischen Sklaven erreichte der Kampf um die größten Profite seinen traurigen Höhepunkt. Von ROLF HEßBRÜGGE Was man in Rom nicht sieht, gibt es nicht und hat es nie gegeben“,...

Atmosphäre, Emission
Wissenschaft

Klimawäsche für die Atmosphäre

Der weitere Anstieg der CO2-Konzentration in der irdischen Lufthülle wird sich nur stoppen lassen, wenn die Emissionen sinken – und der Atmosphäre überdies Klimagas entzogen wird. von HARTMUT NETZ Die Frage, wie sich der Klimawandel bremsen oder gar stoppen ließe, beantwortet der Science-Fiction-Kurzfilm „The Great Endeavor“ – ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon