Lexikon

komparatve Kosten

ein Begriff der Außenhandelstheorie: Das „Theorem der komparativen Kosten“ (D. Ricardo) erklärt, dass ein Land, das alle Güter zu geringeren Kosten als andere Länder herstellt, dennoch Außenhandel treiben kann. Das betreffende Land spezialisiert sich darauf, jenes Gut zu erzeugen, bei dem sein Kostenvorteil am größten ist, und überlässt die Produktion der anderen Güter, bei denen es einen geringeren Kostenvorteil hat, anderen Ländern.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch