wissen.de
Total votes: 49
LEXIKON

Lacretelle

[
-krəˈtɛl
]
Jacques de, französischer Schriftsteller, * 14. 7. 1888 Château de Cormatin, Saône-et-Loire,  2. 1. 1985 Paris; in seinen pessimistischen Romanen lotet er die Abgründe der menschlichen Seele aus; präziser Analytiker in der Nachfolge G. Flauberts und M. Prousts; z. T. autobiografische Züge in „Silbermann“ 1922, deutsch 1924; weiterhin: „Kreuzweg der Ehe“ 1929, deutsch 1931; daneben Essays und Biografien.
  • Erscheinungsjahr: 1922
  • Veröffentlicht: Frankreich
  • Verfasser:
    Lacretelle
    , Jacques de
  • Deutscher Titel: Silbermann
  • Original-Titel: Silbermann
  • Genre: Roman
Antisemitismus bei Schülern ist das Thema des in Paris erscheinenden Romans »Silbermann« von Jacques de Lacretelle (* 1888,  1985). Der Erzähler des während der Dreyfus-Affäre spielenden Romans, ein puritanisch erzogener Protestant, wählt sich den einzigen Juden seiner Klasse, den genialischen Silbermann, zum Freund und wird deswegen wie Silbermann aus der Klassengemeinschaft ausgestoßen. Zur Krise kommt es, als der Vater des Erzählers, ein Untersuchungsrichter, mit der Untersuchung eines Diebstahls betraut wird, den die Eltern Silbermanns begangen haben sollen. Die Eltern des Erzählers verbieten die Freundschaft, Silbermann und seine Familie wandern in die Vereinigten Staaten aus. Der Erzähler erkennt, dass er in Wirklichkeit dieselben antisemitischen Vorurteile hat wie seine Eltern.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1924.
Total votes: 49